Mitglied werden

Die Apitherapie-Gruppe Oberschwaben ist seit 13. Juni 2016 ein gemeinnütziger eingetragener Verein!

Wir haben das "Oberschwaben" im Vereinsnamen belassen, denn in Oberschwaben wurde der Verein gegründet und das Herz schlägt hier.

Wir freuen uns aber über eine breite Außenwirkung, deswegen sind uns Mitglieder von überall her herzlich willkommen.

Wer möchte, kann sich über folgendes Formular als Mitglied bei uns anmelden.

Download
Beitrittserklärung4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 903.1 KB

Ein Jahr Apitherapiegruppe Oberschwaben

Leitung: Hans Musch

Text und Bilder: Maria Nold

 

Die Idee war schon  sehr lange geboren und am  07.02.2014 wurde es Wirklichkeit.

Die Apitherapiegruppe Oberschwaben wurde unter der Leitung  von Hans Musch gegründet. Nach einem Jahr erfolgreicher Arbeit zählt unsere Gruppe stolze 30 apitherapiebegeisterte Teilnehmer.

 

Gründung der Apitherapiegruppe Oberschwaben:

Am Freitag, 07.02.2014 begrüßte Hans Musch die vielen interessierten Imker, Heilpraktiker und auch die beiden Ärzte. Es war für uns alle eine besondere Ehre Prof. Dr. Eberhard Bengsch, als wissenschaftlicher Beirat, in unseren Reihen zu begrüßen. Hans Musch fragte in die Runde: "Was versteht man unter Apitherapie bzw. was kann die Apitherapie?"

Apitherapie kann vorbeugen helfen, heilen und die Lebensqualität verbessern:

Apitherapie ist eine der ältesten Heilmethoden mit jahrtausende langer Tradition und Erfahrung. Unsere Bienen schenken uns so viel Wertvolles, nutzen wir dies für unsere Gesundheit!

Nach einer spannenden Vorstellungs- und Diskussionsrunde war der Wunsch groß, eine Apitherapiegruppe Oberschwaben aufzubauen. Die Teilnehmer haben einstimmig beschlossen, dass wir mit Wirkung zum 07.02.2014 diese Gruppe aufbauen.

Eine kleine Führungsebene wurde festgelegt, die Hans Musch beim Aufbau dieser Gruppe behilflich sein wird. Zum Ehrenmitglied wurde Prof. Dr. Eberhard Bengsch ernannt. Eine Teilnehmerliste wurde erstellt sowie ein neuer Termin für das nächste Treffen festgelegt.

 

Api Air / Bienenstockluft: 

Die Gruppe traf sich am Freitag, 25.4.2014 im Gasthaus Pflug in Ochsenhausen.  Hans Musch begrüßte die vielen Teilnehmer ganz herzlich und freut sich über große Resonanz. Die Pläne zu einer Bienenstockluftstudie stießen auf großes Interesse.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Bienenstock wie Propolis, Pollen, Honig und Bienenwachs wirken heilend auf die Schleimhäute der Atemwege. Ziel ist es, dass eine medizinische Studie die heilende Wirksamkeit der Bienenstockluft belegt.                                             

Es wurde festgelegt, dass die Apitherapiegruppe Oberschwaben eine Homepage erstellt. Die Gruppe hat sich darauf geeinigt, sich erst wieder im Herbst zu treffen und zwar am 03.10.2014.. Die Teilnehmerliste wurde um einige Interessenten ergänzt.

 

Gewinnung, Reinigung und Aufbereitung von Propolis:

Die Gruppe traf sich am Feiertag, 03.10.2014 in der schönen Imkerei von Hans Musch. Heute stand das hochspannende Thema „Propolis“, das natürliche Antibiotikum aus dem Bienenstock, auf dem Programm.  Propolis auch Kittharz genannt, besitzt eine antibakterielle sowie antivirale Wirkung und tötet sogar Pilze ab.

Propolis gehört zu den Naturstoffen, die chemisch (noch) nicht nachzuahmen sind, daher ist es notwendig, Rohpropolis entsprechend aufzubereiten. So hängt auch die Qualität von Propolis davon ab, wie es von den Rähmchen, dem Sammelgitter oder den Innenwänden der Bienenkästen gelöst wird. Ganz wichtig ist, dass für medizinische und kosmetische Zwecke das Propolis sauber ist und keine Verunreinigungen durch Holz- oder Metallsplitter enthalten sind. Auch Bienenreste oder Schädlingen haben hier nichts verloren.  Hans Musch zeigte uns, wie er das hochwertvolle Propolis ganz sorgfältig  gewinnt, reinigt und verarbeitet.  Zum einen haben wir hier eine Propolis-Tinktur und zum anderen eine Propolis-Creme hergestellt.

 

Honigmassage / Bienenwachs:

Bei unserem 3. Treffen am Sonntag, 30.11.2014 stand die Honigmassage auf dem Programm. Die Wirkung von Honig während der Massage, in Kombination mit bestimmten Griffen und einer Stimulation von Reflexzonen kann zur Entspannung führen und die Gesundheit positiv beeinflussen.

Zunächst wird die behandelnde Körperstelle gründlich gereinigt. Dann wird warmer, flüssiger Honig über den Körper gestrichen. Allein der flüssige warme Honig kann eine wunderbare beruhigende und entspannende Wirkung auslösen. Durch die Wärme und durch die Massagegriffe können sich die Hautporen öffnen, der Honig kann in die Hautschichten gelangen und sich dort entfalten. Durch bestimmte Griffe kann der Stoffwechsel anregt und sogar Schlacken, Salze und Giftstoffe dem Körper entzogen werden.

Die Honigmassage  wirkt entschlackend, entgiftend, fördert die Durchblutung, belebt und lindert Schmerzen.

 

Gelee Royal:

Am 01.02.2015 konnten wir den Vize-Vorsitzenden des Deutschen Apitherapiebundes Herrn Prof. Dr. Eberhard Bengsch aus München in unseren Reihen begrüßen. Er referierte über den kostbarsten Futtersaft des Bienenvolkes, Gelee Royal, das die Königin ihr ganzes Leben lang bekommt. Gelee Royal ist das wertvollste natürliche Nahrungsergänzungsmittel, das immer dann hilft, wenn der menschliche Organismus durch Krankheit oder Stress geschwächt wird. Prof. Dr. Bengsch ging in seinem Vortrag auf die Gewinnung, die Inhaltsstoffe und die erfolgreichen Anwendungsgebiete von Gelee Royal in der Apitherapie ein. Viele staunten über das reiche Wirkpotenzial dieses besonderen Saftes, der vor allem bei Virusinfektionen eine unersetzliche Unterstützung für das Immunsystem ist.

Die Apitherapiegruppe Oberschwaben fährt gemeinsam mit 14 Teilnehmern zum Apitherapie Kongress nach Passau,  darüber sind wir sehr stolz und freuen uns.